2.2 Bosco Gurin (Schneeschuhtour)

Allgemein:
In Bosco Gurin kann man mit Schneeschuhen an den Füssen unvergessliche Momente erleben und gleichzeitig Natur und Kultur der Walser entdecken. Bosco Gurin ist das höchstgelegene und das einzig deutschsprechende Dorf im Tessin. Im Winter steht Bosco Gurin im Zeichen des Schneesports. Das Tessiner Skigebiet und die wunderbaren Möglichkeiten zum Schneeschuhlaufen laden zum Verweilen ein. 

Zeit:
Ca. 2.5 Stunden

Höhenmeter / Höchster Punkt:
Ca. 410 m, 1'886 m. ü. M.

Video:
Schneeschuhtour Video auf Relive anschauen

Distanz:
Ca. 8 km

Bosco Gurin, in einem Seitental des Maggiatal gelegen (in Cevio biegt die Strasse links ins Tal ab), bietet auch im Winter viele Schneesportmöglichkeiten. Bosco Gurin mit ihren Skianlagen begeistert aber nicht nur Skifahrer, sondern auch Schneeschuhsportler. 

Eingangs Bosco Gurin hat man viele Auto-Parkmöglichkeiten. D

Die Tour führt am Anfang durch das tief verschneite Dorf Bosco Gurin - vorbei an den typischen Walser Häuser. Man durchstreift ein Alpengebiet, das über die Jahrhunderte von Walsern geprägt wurde. Schon bald kann man auf das verschneite Dorf Bosco Gurin runterschauen. Eine wahre Postkartenlandschaft begleitet die Winterwanderer. Der Weg ist eingerahmt von hohen Berggipfeln, zudem geniesst man im gesamten Talkessel von Bosco Gurin besonders viel Sonne. Angekommen in Grossalp, einer kleinen Siedlung mit gleichnamiger Hütte, können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Wanderung bis zur Mittelstation der Seilbahn fortsetzen wollen. Die Capanna Grossalp ladet sicher zu einem Zwischenhalt ein.

Der Rückweg führt dann der tief verschneiten Strasse entlang zurück nach Bosco Gurin. Dieser Rundgang bietet eine Exkursion auf einem bezeichneten Weg zu unternehmen, die keine speziellen technischen Schwierigkeiten stellt. Der Verlauf entwickelt sich fern von den Skipisten in einem Gebiet, das hangwärts von einem ausgedehnten Fichtenwald geschützt ist und wo einige Walser Gebäude zu entdecken sind.