5.4 Capanna Tamaro (Biketour)

Allgemein:
Schöne Tour auf die Alpe Foppa und weiter zur Capanna Tamaro. Der Weg vom Monte Ceneri bis zur Alpe Foppa führt hauptsächlich auf angenehmer Asphalt- und Schotterstrasse. Der letzte Teil von der Alpe Foppa bis zur Hütte ist eine relativ steile Schotterstrasse. 
Die Hütte steht gerade unter dem Gipfel des Pizzo Tamaro. Man geniesst man eine wunderbare Sicht auf den Talboden; im Norden auf Bellinzona, im Süden auf Lugano mit dem Luganersee und im Westen auf den Lago Maggiore und Locarno.
Wer will, kann die Strecke abkürzen und den Weg bis auf den Monteceneri mit dem Auto zurücklegen. 

Zeit:
Ca. 3 h - 3 1/2 h Ascona bis zur Capanna Tamaro.

Distanz:
Ascona-Capanna Tamaro hin und zurück 55 km

Höhenmeter / Höchster Punkt:
1'780 m / 1'860 m. ü. M.

Video:
Tourenvideo auf Relive anschauen

GPS Datei:
Gerne stellen wir unseren Gästen mit Navigations-Geräten die GPS-Datei für den Download per Mail zu.
Diese Route führt uns ab Ascona bis zur Capanna Tamaro. Diese steht ein wenig unter dem Gipfel des Monte Tamaro, welchen man von der Ferienwohnung aus bestens sieht. Wer die Distanz verkürzen will, kann mit mit dem Auto auf den Monte Ceneri fahren und die Biketour dort starten. 
Ab Ascona bis Quartino führt der Weg auf Nebenwegen. Ab Quartino, nach 14 km und ca. 45 Minuten Fahrzeit auf ebener Strecke, beginnt die erste und happige Steigung hinauf auf dem historischen Verkehrsweg des Monte Ceneri, der "strada romana". Die Strasse ist mit den Pflastersteinen sehr uneben, mit 19% Steigung steil und mit 2 km lang.
Auf dem Ceneri angekommen, führt der Weg rechts hinauf auf die Alpe Foppa. Der schön angelegte und etwa zur Hälfte ashaltierte Weg hat zwischendurch einige steile Stellen. Er führt mehrmals unter der Gondelbahn Rivera-Tamaro durch. Schon bald erreicht man die Mittelstation dieser Gondelbahn. Anschliessend führt die Route hauptsächlich auf einem angenehmen Schotterweg weiter. Die letzten 500 Meter bis zur Alpe Foppa führt auf einem steilen Weg im Gelände hinauf. Wer nicht zuerst zur Alpe Foppa fahren will, kann ab der letzten Linkskurve (das ist da, von wo aus man die Botta Kirche sehen kann) den Weg rechts Richtung Monte Tamaro nehmen (siehe auch auf der Karte unter Fotos). 
Für E-Biker besteht auf der Alpe Foppa die Möglichkeit zum Nachladen. 
Ab Alpe Foppa hinauf zum Sender und zur Hütte geht der 2.5 km lange Weg ruppig bergauf und ist teilweise schwierig zum Fahren, weil der unbefestigte Untergrund sehr grob ist. Oben angekommen, wird man aber mit einer grandiosen Aussicht belohnt. 
Die Hütte (1'870 m.ü.M.) befindet sich auf dem Grat welcher das Trodo-Tal mit dem Duragno-Tal verbindet. Sie liegt praktisch an der Grenze zwischen Sopra- und Sottoceneri, etwa einen Kilometer von der Bergspitze des Monte Tamaro entfernt. Die Hütte mit Ihrer schönen Sonnenterrasse ladet Wanderer und Biker zum Rasten und Verweilen ein. Beliebte Touren sind z.B. die Wanderung von Rivera zum Monte Tamaro, die berühmte Höhenwanderung vom Monte Tamaro zum Monte Lema oder die Mountainbiketour 362 von Monte Ceneri über die Campanna Tamaro nach Arosio, welche wir aber nur geübten Bikern empfehlen.
Der Rückweg unserer beschriebenen Route führt auf dem gleichen Weg zurück bis zum Monte Ceneri. Ab Monte Ceneri empfehlen wir für die Rückfahrt anstelle der holprigen Strada Romana auf dem schönen Trail-Wegabschnitt der Tour 393 bis Quartino zu fahren.