8.3 Dagro im Valle Malvaglia (Biketour)

Allgemein:
Das Valle Malvaglia ist ein Seitental des Val Blenio. Die beschriebene Tour startet in Malvaglia, dem ersten Dorf nach Biasca, wenn man ins Bleniotal fährt. Das Valle Malvaglia ist bekannt für seine sogenannten «Ville», historische Siedlungen, die bis kurz nach 1900 noch ganzjährig bewohnt waren. Die Tour endet in Dagro beim Ristorante Sass Malt, malerisch auf einer Anhöhe am sonnigen rechten Berghang gelegen.

Zeit:
Ca. 2 Stunden Malvaglia nach Dagro, Total ca. 2.5 h

Distanz:
Ganze Tour hin und zurück 41 km

Höhenmeter / Höchster Punkt:
1'160 m / 1'400 m. ü. M.

Video:
Tourenvideo auf Relive anschauen

GPS Datei:
Gerne stellen wir unseren Gästen mit Navigations-Geräten die GPS-Datei für den Download per Mail zu.
Der Start unserer beschriebenen Tour ist in Malvaglia, dem ersten Dorf im Valle Blenio. Wer mit dem Auto anreist, kann bequem im Zentrum neben der Kirche parkieren. Wer mit der Bahn anreist, kann die Strecke von ca. 6.5 km vom Bahnhof Biasca bis Malvaglia auf Nebenwegen zurücklegen. Malvaglia war bis 2012 eine politische Gemeinde des Kantons Tessin. Am 1. April 2012 fusionierte sie mit Ludiano und Semione zur neuen Gemeinde Serravalle.
Unser Zielort Dagro im Valle Malvaglia, dem Seitental anfangs des Valle Blenio, befindet sich auf einer sonnigen Terrasse und ist bekannt für seine sogenannten «Ville». Es handelt sich dabei um historische Siedlungen, die bis kurz nach 1900 noch ganzjährig bewohnt waren. Hier stehen sechs gut erhaltene Holzhäuser aus dem 14. Jahrhundert. Dagro, malerisch auf einer Anhöhe am sonnigen rechten Sonnenhanghang gelegen, ist eine dieser Siedlungen und Endstation unserer Tour.
Wer es einfacher mag und den Weg bis Dagro nicht mit dem Bike fahren möchte, hat die Möglichkeit, das Bike auf die Seilbahn zu beladen, welche von Malvaglia bis nach Dagro führt. 
Die ca. 20 km lange und wenig befahrene Strecke ab Malvaglia führt durch historische und typische Dörchen und bietet einen wunderschönen Panoramblick des Tales und der umgebenden Berge. 
Die ersten Kilometer der Tour schlängeln sich hinauf ins Tal Richtung Staumauer, vorbei an schönen Weilern und mit Liebe renovierten Rustici. Schon bald erreicht man die Höhe des Laghetto della Val Malvaglia. Die Route führt dann entlang dem See bis zu den Weilern Caslou, Mèdra und Dandrio. In Dandrio hat man die Möglichkeit, im Ristoro Alpino La Furbeda, vor der Kulisse des imposanten Wasserfalls, einen ersten Zwischenhalt einzulegen.
Die Strecke führt dann ab Dandrio weiter auf der anderen Talseite wieder talauswärts hinauf zu unserem Zielort Dagro. Die Strecke steigt auf den letzten 7 Km bis Dagro nur noch moderat um 200 Höhenmeter an. Dieser Abschnitt führt, mit einen wunderbaren Ausblick auf das Valle Malvaglia und die umliegenden Berge in süd-süd-östlicher Richtung, vorbei an kleinen historischen Siedlungen bis nach Dagro zum schön gelegenenen Ristorante Saas Malt, welches sich gleich neben der Bergstation der Seilbahn befindet. 
Wer will, kann 4 km vor Dagro noch die Zusatz-Bikeschleife (Tour 384 Valle Malvaglia Bike) abfahren.