Monte San Giorgio (Biketour)

Allgemein:
Diese Tour befindet sich im südlichsten Teil des Tessins, im Mendrisiotto. Die sanfte Hügellandschaft lädt insbesondere zu ausgedehnten Biking-Touren ein. Die Tour auf den San Giorgio ist vor allem für jene ideal, welche die Gegend von oben bewundern möchten, besonders wenn man das Glück hat, einen klaren Tag zu erwischen. Der Start der Tour ist in Capolago, jenem Ort, von wo aus auf der gegenüberliegenden Seite auch die Zahnradbahn auf den Monte Generoso startet und führt über die Landesgrenze hinaus nach Porto Ceresio. 
Zeit:
Ca. 2 Stunden 30 Minuten
Distanz:
46 km
Höhenmeter / Höchster Punkt:
610 m / 668 m. ü. M.
Video:
Tourenvideo anschauen
GPS Datei:
Gerne stellen wir unseren Gästen mit Navigations-Geräten die GPS-Datei für den Download per Mail zu.
Im südlichsten Zipfel der Schweiz erstreckt sich die kleine Region Mendrisiotto bis zur italienischen Grenze. Die sanfte Hügellandschaft lädt insbesondere zu ausgedehnten Biking-Touren ein. In den Grotti ist für die willkommene Erfrischung gesorgt. Vom Monte San Giorgio (1097m), der in der Liste des UNESCO Weltnaturerbes aufgeführt ist, geniesst man einen freien Blick auf den Luganersee und die Alpen.
Unser Tourenbeschrieb für diese relativ einfache Biketour startet in Capolago (am besten benützt man gleich den Parkplatz der Zahnradbahn auf den Monte Genereso) und führt hinauf Richtung Monte San Giorgo nach Serpione.
Die Route führt zuerst gerade aus auf einer separaten Velo-Asphaltstrasse, vorbei an Rebbergen, bevor der Weg dann einmündet in eine alte, ca. 1 km lange im Schatten der Bäume gelegenene Pflastersteinstrasse. Schon bald erreicht man das Dörfchen Tremona, von wo aus die asphaltierte Strasse weiter führt nach Meride. 
Ab Meride führt die Route dann entlang einer nur noch leicht steigenden Strasse Richtung Serpiano bis zur Bergstation der Luftseilbahn, welche von Brusino/Arsizio nach Serpiano führt. Beim Restaurant der Bergstation oder auf der Terasse des Ristorante/Hotel Serpiano geniesst man eine schöne Aussicht auf den Lago di Lugano, Morcote und Melide. 
Wer will, kann noch bis zum Grotto Alpe die Brusino weiterfahren und sich im schönen Grotto verpflegen. Achtung: das Grotto hat nicht alle Tage geöffnet. 
Die Rückfahrt führt dann zurück nach Meride und weiter nach Arzo, dem letzten Dörfchen vor der Grenze zu Italien. Von dort kann man der nur wenig befahrenen Strasse folgen Richtung Viggiù, Besane nach Porto Ceresio. Von Serpiano führt auch ein direkter, technisch aber sehr anspruchsvoller Weg (Schwierigkeitsgrad S3) hinunter nach Proto Ceresio, welchen wir nur sehr geübten Bikern empfehlen. 
Porto Ceresio ist eine Gemeinde in der Provinz Varese in der Region Lombardei an einer kleinen Bucht am Luganersee gegenüber der Schweiz. Als südlichster Ort des Luganer Sees profitiert Porto Ceresio genau wie die gesamte Region um den Luganer See von dem milden, durch das Mittelmeer beeinflusste Klima. Dies sorgt für die üppige, tiefgrüne Vegetation der Landschaft und Wassertemperaturen von 24 Grad im Sommer. Obwohl Porto Ceresio noch weit von den Strukturen des Massentourismus entfernt ist, schätzen immer mehr Kenner und Touristen die einzigartige Schönheit dieser Region. Zahlreiche kleine einladende Restaurants und Cafés führen der Hafenpromenade entlang, welche sich fast komplett am historischen Stadtkern vorbei bis zum Anlegeplatz der Schiffe windet. 
Der letzte Teil der Route führt dann auf der nur wenig befahrenen Hauptstrasse dem See entlang wieder zurück nach Capolago. 
Adresse Ferienwohnung:

'

Residenza 'al Mulin'

Via delle Scuole 19

6612 Ascona, Switzerland

Kontakt

'

info@imholz-ascona.ch

Tel +41 (0)41 870 88 71

Copyright © 2017 Familie Imholz - Ferienwohnung Ascona. Alle Rechte vorbehalten.