1.2 Monti Motti (Biketour)

Allgemein:
Diese Tour führt von Ascona nach Locarno, Tenero, Gordola. Von Gordola führt die Strasse Richtung Agarone und dann weiter an den Hängen entlang bis nach Monti di Motti. Der letzte Teil der Strecke, ca. 2.5 km, geht gerade aus. In Monte Motti angekommen, erwartet uns ein schönes Grotto, die Osterie Monti Motti, umgeben von schönster Natur und einem kleinen Weiher. 

Zeit:
Ascona nach Monti Motti ca. 2 Stunden

Distanz:
Ascona-Monte Motti 24 km, Hin und zurück 48 km

Höhenmeter / Höchster Punkt:
1'040 m / 1'060 m. ü. M.

Video:
Tourenvideo auf Relive anschauen


GPS Datei:
Gerne stellen wir unseren Gästen mit Navigations-Geräten die GPS-Datei für den Download per Mail zu.
Die Tour biegt Ausgangs Gordola links ab (Richtung Agarone) und führt auf einer wenig befahrenen asphaltierten Strasse durch die Weinberge und die kleinen Siedlungen nach Agarone. Nach Agarone beginnt die Strasse etwas mehr zu steigen. Im Zickzack führt sie, zuerst noch der Sonne ausgesetzt, aber nach zwei drei Kurven im Schatten des Waldes, hinauf Richtung Monti Motti. Die Steigung ist meistens moderat und fast nirgends wirklich steil. Ungefähr in der Mitte des Aufstiegs erreicht man den kleinen Weiler Monti di Ditto mit seinen schönen Rustici und einer Kapelle, wo man eine wunderbare Aussicht auf das Locarnese geniessen kann. Nch weiteren 150 Höhenmetern erreicht man praktisch schon den höchsten Punkt der Tour. Die letzten paar 100 Meter sind sogar fast flach. Kurz vor Monti di Motti, in der letzten Rechtskurve auf ungefähr 1042 MüM, lohnt sich eine kurze Pause bei einer Aussichtsbank. Der Blick auf den Lago Maggiore ist hier sehr schön. 
In der Osterie Monte Motti kann man sich verpflegen lassen. Vorher aber lohnt es sich, ab dem Restaurant in Monte Motti noch ca. 300 Meter der Strasse zu bis zum markierten Aussichtspunkt zu folgen. Von diesem Aussichtspunkt geniesst man eine wunderschöne Aussicht auf den Lago Maggiore. Monte Motti ist ein beliebtes Ausflugsziel, um der sommerlichen Hitze in der Magadino-Ebene zu entfliehen. Monti Motti ist auch ein Ausgangspunkt für Wanderer, welche auf den Sassariente wandern möchten.
Wir empfehlen, den Rückweg wieder am gleichen Ort unter die Räder zu nehmen. Wer will, kann ab Tenero als Variante auch den Höhenweg über die via Mondacce, via del Sole Richtung Richtung Locarno wählen. 
Als Rückwegsvariante ab Monte Motti bestünde noch die Route Richtung Valle Verzasca. Da biegt man in Monti Motti rechts auf eine Forststrasse ab und nimmt dann bei einer Waldlichtung den Wanderweg bergab. Dieser Pfad ist sehr technisch (S3) und nur sehr geübten Fahrern zu empfehlen .