Rasa-Intragna (Wandern)

Allgemein:
Ausgangspunkt dieser Wanderung ist das Dorf Rasa oberhalb von Verdasio im Centovalli. Verdasio ist erreichbar mit der Centovalli-Bahn von Intragna, resp. von Locarno aus. Nachher geht es mit der Seilbahn hinauf nach Rasa (Fahrzeiten beachten!). Da lohnt es sich, durch das malerische Dörfchen Rasa zu wandern, bevor es dann grösstenteils bergab nach Intragna führt. Es warten auf dem Weg viele Kapellen, eine Römerbrücke und am Schluss der höchste Turm des Kantons Tessin.
Zeit:
Ca. 2 h 
Distanz:
6,2 km
Höhenmeter / Höchster Punkt
Hinauf 120 m, Hinunter 600 m / 900 m ü. M.
Video:
Wandervideo anschauen
Der Start dieser Wanderung im Centovalli erfolgt im malerischen Weiler Rasa, oberhalb Verdasio und führt zurück nach Intragna. Verdasio ist erreichbar mit der Centovalli-Bahn von Intragno, resp. von Locarno aus. Nachher geht es mit der Seilbahn hinauf nach Rasa (Fahrzeiten beachten).
Das zauberhafte Rasa ist das letzte ganzjährig bewohnte, autofreie Dorf im Tessin. Es ist nur zu Fuss oder mit der Seilbahn erreichbar. Hier geniesst man die Stille und Beschaulichkeit zwischen Gemüse- und Blumengärten. Es lohnt sich ab der Bergstation dem Weg zu folgen, welcher nach ca. 100 Meter rechts abzweigt und zum Aussichtspunkt führt, von wo aus man auf die Dörfchen Bordei und Palagnedra, den Staudamm "Lago di Palagnedra" und das Dörfchen Verdasio sieht. 
Bevor es los geht, lohnt sich die Einkehr im Grotto Ghiridone mit typischen Tessiner Spezialitäten. 
Die Route führt grösstenteils bergab, vorbei an vielen Kapellen. Schon bald trifft man auf einen vier Jahrhundert alten Brunnen. Dieser lieferte das nötige Wasser für Mensch und Vieh. Für den Hausgebrauch musste das Wasser in Eimern und hölzernen Zubern herbei getragen werden. Das Wasser ist so kalt, dass zeitweise Butter darin aufbewahrt werden konnte.
Nach kurzer Zeit erreicht man das Maiensäss Corto di Sotto, wo man Käse und Joghurt und vieles mehr kaufen kann. Via Cadalom geht es hinab zum Weiler Remagliasco, welcher früher das ganze Jahr über besiedelt war. Heute wird er mehrheitlich von Feriengästen bewohnt. Auf dem Wanderweg weiter geht es hinab zur imposanten Ponte Romano. Die 36 Meter lange Römerbrücke, eine Bogenbrücke, wurde 1578 erbaut und ist die älteste existierende Brücke in der Region. Ein faszinierender Steinbau, der die Melezza überquert. Hier findet man auch schöne Plätze, um sich ein erfrischendes Bad im Fluss zu gönnen. 
Nachdem man die Brücke überquert hat, geht es hinauf zur Centovalli Strasse. Auf dieser folgt man bis kurz dem Grotto Rii, wo dann der Wanderweg wieder rechts abzweigt und ins Dörfchen Intragna führt.  
Adresse Ferienwohnung:

'

Residenza 'al Mulin'

Via delle Scuole 19

6612 Ascona, Switzerland

Kontakt

'

info@imholz-ascona.ch

Tel +41 (0)41 870 88 71

Copyright © 2017 Familie Imholz - Ferienwohnung Ascona. Alle Rechte vorbehalten.