9.5 Val Colla  (Biketour)

Allgemein:
Diese Tour befindet sich im Gebiet Lugano, sie führt uns ins Val Colla. Das Val Colla liegt abseits der grossen Touristenströme nordöstlich von Lugano. Unsere beschriebene Route startet in Lugano und führt uns auf der rechten Talseite (in Flussrichtung gesehen) bis nach Maglio di Colla. 
Bei Maglio di Colla führt die Route auf der andern Seite des Tales retour zum Grotto Alpe Valà oberhalb Cadro.
Die Tour führt ausser dem letzten Teil alles über ashaltierte Strassen und ist sehr einfach. 


Zeit:
Ca. 3.5 Stunden

Distanz:
35 km

Höhenmeter / Höchster Punkt:
900 m / 915 m. ü. M.

Video:
Tourenvideo auf Relive anschauen

GPS Datei:
Gerne stellen wir unseren Gästen mit Navigations-Geräten die GPS-Datei für den Download per Mail zu.
Diese Tour im Sottoceneri (Gebiet von Lugano) startet beim Fussballplatz Cornaredo in Lugano. Hier finden wir auch optimale Parkmöglichkeiten.  
Die Route führt dann zuerst dem Fluss Cassarate entlang nach Canobbio. Ab Canobbio führt die Route auf einem schönen Veloweg, teilweise im Wald, bis Capriasca. Ab Capriasca schlängelt sich der Weg auf der rechten Talseite ins Val Colla, zum Teil auf der sehr wenig befahrenen und nur leicht steigenden Hauptstrasse, zum Teil auf Nebenwegen bis nach Maglio della Collà. An diesem Ort erreicht man mit 915 m.ü.M. den höchsten Punkt der Route. Die Strasse wechselt dann auf die andere Talseite und führt durch einige kleine Siedlungen bis nach Cadro. Dabei hat man die Möglichkeit, unterwegs in schöne Grottos einzukehren, welche sich nahe an der Route befinden. 
Ausgangs Cadro führt eine schöne asphaltierte Strasse hinauf Richtung Val di Varód zum Grotto Alpe Valà auf 690 m.ü.M. Hier empfehlen wir, einen Zwischenhalt einzulegen und sich im Grotto zu verpflegen. 
Die Route führt dann auf einer sehr schönen Waldstrasse hinunter Richtung Cureggia, durch Pregassona zurück zu unserem Startort Lugano. Dabei kann man die wunderschöne Aussicht auf Lugano, den Luganersee, den San Salvatore und das Gebiet Malcantone geniessen.